Champions League: BVB mit Sieg – Bayer verliert

Der amtierende deutsche Fußball-Meister Borussia Dortmund hat am vierten Gruppen-Spieltag den ersten Sieg in der Champions League eingefahren. Mit dem Erfolg wahrte die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp die Chance auf das Achtelfinale.

Vor 65.590 Anhängern im ausverkauften Signal Iduna Park war es Kevin Großkreutz, der die Platzherren gegen den Griechischen Meister Olympiakos Piräus bereits in der 7. Minute in Führung brachte. Die Führung hatte bis zum Schlusspfiff Bestand. Der BV ist in der Gruppe F mit insgesamt 4 Punkten dritter. In gut drei Wochen muss Dortmund beim englischen Vertreter FC Arsenal unbedingt punkte, um noch das Achtelfinale erreichen zu können.

In der Gruppe E musste Bayer Leverkusen am vergangenen Dienstag eine 1:3 (1:1)-Niederlage beim FC Valencia hinnehmen und verspielte damit die gute Ausgangsposition. Die Hausherren gingen vor 40.000 Fußball-Fans im Mestalla-Stadion nach einem schweren Aussetzer von Keeper Bernd Leno bereits nach elf Sekunden in Front, der Brasilianer Jonas war erfolgreich. Doch in der 31. Minute erzielte Stefan Kießling per Kopf den Ausgleich, ehe Roberto Soldado (65.) und Adil Rami (75.) den Sieg für Valencia markierten. In der Tabelle liegt Bayer mit sechs Zählern hinter dem FC Chelsea (8).

Dieser Beitrag wurde unter Champions League abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.