Spitzenspiel HSV-Bayern Muenchen

Seit langem verdient die Partie HSV-Bayern wieder den Namen Spitzenspiel. Das Timing ist perfekt. . Der Bayern-Jäger Nummer eins empfängt den verlustpunktfreien Tabellenführer. Am Sonnabend steigt der Mega-Kracher, „das größte Spiel des Jahres“, wie es Klubboss Bernd Hoffmann bezeichnet. Das Dauer-Duell der 80er-Jahre erstrahlt in diesen Tagen in neuem Glanz. Die AOL-Arena mal wieder ausverkauft und das Wetter wird auch 1A was soll da denn noch schief gehen?
Warum soll der HSV nicht mal wieder gewinnen? Im Februar 1996 war es, als zuletzt ein HSV-Team das Kunststück vollbrachte, die Münchner mit leeren Händen (2:1) zurück nach Bayern zu schicken. André Breitenreiter und Uwe Jähnig sicherten den Coup mit ihren Treffern. Coach der Hamburger war seinerzeit Felix Magath, der jetzige Bayern-Trainer. Und Magath ist es, der „seinen“ Hamburgern Mut macht, das scheinbar Unmögliche für machbar zu halten: „Ich glaube nicht, dass der Liga Langeweile droht.“ Der HSV ist mal wieder dran mit einem Sieg gegen die Übermannschaft – wann, wenn nicht jetzt …? Bernd Hoffmann sprüht jedenfalls vor Optimismus: „Wer in Stuttgart gewinnt, kann auch zu Hause die Bayern schlagen.“ Einen Befehl zu bekommen, heißt ihn auszuführen!
Also Hamburg, mach die Bundesliga wieder spannend und zieh den Bayern die Lederhosen aus!!

Via: Mopo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.