HSV: Auch Chelsea will van der Vaart – Warten auf Zidan

Nach Valencia soll nun auch der FC Chelsea Interesse an HSV-Kapitän Rafael van der Vaart haben. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, soll Chelseas Sportdirektor Arnesen Kontakt zu van der Vaarts Berater Lerby aufgenommen haben. Angeblich möchte der Ballack-Club den 24-Jährigen schon in der Winterpause als Neuzugang präsentieren.

„Für mich zählt derzeit nun der HSV. Wir haben gerade schwere Aufgaben vor der Brust. Darauf will ich mich konzentrieren“, wird der HSV-Regisseur im Blatt zitiert.

Nach dem Sommertheater will Hamburg um seinen Kapitän keine Diskussionen aufkommen lassen und schließt einen Wechsel in dieser Saison aus.

Unterdessen warten die Hanseaten auf Stürmer Mohamed Zidan. Vor dem Abflug zur Ägyptischen Nationalmannschaft hat der Angreifer Coach Huub Stevens versprochen, zu Wochenbeginn zurückzukehren. Das Spiel am Mittwoch in Japan wollte Zidan für den HSV sausen lassen. „Das war seine Ansage“, so Stevens. Durch den Ausfall von Paolo Guerrero (Muskelfaserriss) wäre der Ägypter für das Heimspiel am Sonnabend gegen Stuttgart gesetzt. Wenn er denn kommt.