Europa League: Schalke torlos-Hannover siegt in Kopenhagen

Der FC Schalke 04 kam am vierten Spieltag in der Gruppenphase der Europa League nicht über ein torloses Remis gegen den Außenseiter AEK Larnaca hinaus.

Vor 52.077 Anhängern in der heimischen Veltins Arena konnte die Mannschaft von Trainer Huub Steven nicht an die Leistung aus dem Hinspiel anknüpfen, als man in Zypern mit 5:0 gewann. Die Hausherren bekamen das Spiel nicht in den Griff und konnten am Ende mit dem Unentschieden noch zufrieden sein. Die Knappen mussten die letzten zehn Minuten in Unterzahl spielen, nachdem Klaas-Jan Huntelaar mit Vewrdacht auf Nasenbeinbruch ausgewechselt werden musste. Huntelaar war kurz vor dem Ende der Begegnun mit seinem Mannschaftskollegen zusammengestoßen.

Anders lief es für Hannover 96 beim dänischen Vertreter FC Kopenhagen, wo man sich mit 2:1 (0:0) durchsetzen konnte. Vor 27.853 Zuschauern, darunter etwa 10.000 Hannover-Fans, brachte Dame N’Doye die Hausherren in der 67. Spielminute zunächst in Front, ehe Jan Schlaudraff (71.) und Lars Stindl (74.) mit einem traumhaften Weitschuss-Treffer die Partie zugunsten der Niedersachsen drehten.

Dieser Beitrag wurde unter Fussball News abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.