Daum verlässt Eintracht Frankfurt

Nach nur sieben Bundesliga-Spielen verlässte Coach Christoph Daum den Bundesliga-Absteiger Eintracht Frankfurt wieder und macht nach seiner gescheiterten Rettungsaktion den Weg für einen Neuanfang in Hessen frei.

Der Übungsleiter teilte dies nach einem langen Gespräch mit Vorstandschef Heribert Bruchhagen mit. „ch kann mitteilen, dass wir zu der Entscheidung gekommen sind, dass Eintracht Frankfurt mit einem neuen Trainer den Aufstieg in Angriff nimmt„, sagte der 57 Jahre alte Daum.

Daum blieb in den sieben Spielen als Cheftrainer der Hessen sieglos und konnte damit den erneuten Gang in die 2. Liga nach 1996, 2001 und 2004 nicht verhindern. Daum kam am 22. März 2011 als Nachfolger für den entlassenen Michael Skibbe zur Eintracht, doch nachdem der sportliche Erfolg ausblieb zeichnete sich zuletzt ein Weggang Daums immer mehr ab. Wie Daum mitteilte, habe er einige Anfragen aus dem Ausland vorliegen.

Wer nun in Frankfurt Trainer wird, ist derzeit noch ungewiss. Mit Hochdruck sucht man in Hessen nun einen Übungsleiter, der den Traditions-Club direkt wieder in die Fußball-Bundesliga führt.

Dieser Beitrag wurde unter 2. Bundesliga abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.